Aufarbeitung der Missbräuche

Moderator: ChriScho

Antworten
Brigitte Karpstein
Beiträge: 53
Registriert: Mi 3. Feb 2021, 23:19
Kontaktdaten:

Aufarbeitung der Missbräuche

Beitrag von Brigitte Karpstein »

Die immer noch auf sich warten lassende Aufarbeitung des sexuellen und auch psychischen Missbrauchs in der Kirche zeigt, dass die Verantwortlichen trotz und entgegengesetzt der Botschaft Jesu arbeitsunfähig sind und von der Botschaft nichts verstanden haben oder sie ganz bewusst ignorieren. Vorsicht, Satire: Hält sie nur noch der Gipskragenaufrecht? Auch die psychische Gewalt spielte eine entscheidende, entsetzliche Rolle.Was passierte alles an Machtausübung in den Beichtstühlen, im Beichtspiegel, von den Kanzeln herunter, in der kirchlichen Literatur und im Religionsunterricht! Wie viele Kinderseelen wurden da missbraucht, wenn gesagt wurde, dass Gott straft. Welche Vorschriften wurden Eheleuten gemacht bzgl. ihres sexuellen Lebens! Geschlechtsverkehr nur, um Kinder zu zeugen! Immer noch müssen sich ältere Menschen davon befreien oder sind weiter in den Fesseln, weil sie niemanden haben, der ihnen dabei hilft, sich von diesern Irrlehren zu lösen. Dass sich diese unterdrückten, geknechteten Kinder, als sie älter wurden, von der Kirche entfernt haben, war ein Akt der Befreiung.Was sollten sie auch noch weiter mit diesem Unsinn konfrontieren lassen? Und so nutzen auch heute viele nun angesichts des Verhaltens so mancher Hochwürden und Würdenträger die Gelegenheit, sich nun endlich zu befreien durch den Austritt aus dieser Art von Kirche, die mit der von Jesus gegeründeten absolut nichts mehr zu tun hat.
Wie viele wertvolle Menschen mit ihren unterschiedlichen Charismen gehen der jesuanischen Kirche verloren!
Brigitte Karpstein
Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast